Logistics

Die Oddyssee ‘Logistikoptimierung V0.1’

Stell dir vor, du bist Lastwagenfahrer*in. Red Bull in der rechten, das Steuerrad sanft in der anderen Hand. 20 Tonnen Pellets finden dank dir eine neue Heimat. Der Kunde, den du anpeilst, hat aber nur 12 Tonnen bestellt. Die übrigen 8 Tonnen haben wir sinnvollerweise mitgenommen, um einen Kunden in der Nähe gleich mitzubeliefern.

appery hat sich über dieses Problem den Kopf zerbrochen und kann die Fragestellung so zusammenfassen:

Wie können wir Restlieferungen so koordinieren, damit sie möglichst nahe am Zielkunden abgeliefert werden?

Azure Maps bietet genau für dieses Problem eine API an. Wir müssen bloss die GPS-Koordinaten aller Kunden kennen. Latitude und Longitude aus den Adressen zu berechnen ist nicht schwierig, aber wir müssen das bei jeder Modifizierung der Kunden-Stammdaten tun – könnte ja sein, dass jemand umzieht.

Wenn du dich fragst, was appery überhaupt mit Pellets am Hut hat, dann gibts die Erklärung unter Was wäre wenn wir die Füllstände von Pellet-Silos kennen würden? – Engineerer’s Blog.

Und wenn zwei Koordinaten nahe voneinander sind, heisst das noch nicht, dass der Lastwagen auf einer direkten Route dahin fahren kann. Unser(e) Lastwagen-Fahrer*in würde bestimmt fluchen, wenn wir ihr/ihm zwar die nahegelegensten Restliefer-Kund*innen liefern, diese aber mehr Fahrtminuten entfernt sind. Wir würden unser Ziel knapp verpassen.

Es geht auch einfacher

Habt ihr euch schon überlegt, ob in der Adresse nicht eine einfachere Methode zur Abschätzung der Distanz von zwei Häusern versteckt ist? Nun ja, die Antwort ist ganz einfach: die Postleitzahl.

Aus unserem Problem, das komplexer geworden ist, als Gott erlaubt, wird eine einache Sortierung: Wir sortieren die Kunden nach Postleitzahl und können so den Fahrer*innen ein einfaches Tool geben, das ihnen erlaubt, schnell ausfindig zu machen, welcher Kunde nahe an der Zielkundin ist.

Learning

Ich habe heute gelernt, dass es einfach ist einen falschen Weg einzuschlagen. Auf dem gewählten Weg können neue Herausforderungen auf uns warten, die wir gar nicht erst angetroffen hätten. Schwieriger ist es, den Pfad zurückzutrampeln und von neuem zu starten. Ich nehme mir vor, mich öfter zu fragen, ob ich falsch abgebogen bin. Nur so kann ich die pragmatischte Lösung für unsere Partner liefern. Die Koordinaten hätten alles komplizierter gemacht, als es sein muss. Dank der simplen Sortierung kann unser Lastwagen-Fahrer nun genüsslich sein Red Bull zu Ende schlürfen🥫. Happy End!

Author

  • Kai

    Hello you! My name is Kai Boschung and I live with my girl Dominique and our dog Nikita close to Bern, Switzerland.I work at Experts Inside and founded together with compadres the IoT consulting firm appery.